Influencer
09. September 2020

Steuerlicher Leitfaden für Influencer

Soziale Medien haben sowohl im gesellschaftlichen Leben als auch im Wirtschaftsleben innerhalb kurzer Zeit erheblich an Bedeutung gewonnen. Eine Social-Media-Strategie ist für viele Unternehmen jedweder Betriebsgröße mittlerweile fester Bestandteil der Werbemaßnahmen. Ein Teil des Online-Marketings erfolgt heutzutage über Social-Media-Akteure (insbesondere Influencer), die ihre teilweise erhebliche Reichweite in sozialen Netzwerke dazu nutzen, um z. B. Produkte verschiedener Hersteller zu platzieren und so ihrerseits verschiedenartige Werbeeinnahmen erzielen.

Das Bundesministerium der Finanzen hat nun einen Leitfaden speziell für Influencer herausgegeben, der ihnen ihre möglichen steuerlichen Verpflichtungen aufzeigt. Sie können sich den Leitfaden hier herunterladen.

Ergänzend zu den Ausführungen im Leitfaden weist das Landesamt für Steuern Niedersachen darauf hin, dass auch für die im Leitfaden vorkommenden Umsätze in der Zeit vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 die durch das Zweite Corona- Steuerhilfegesetz vom 29.6. 2020 reduzierten Umsatzsteuersätze von 16 bzw. 5 % gelten.

Zurück zu Blog-Übersicht